• Dr. Isabella Beckmann

Sanfte und angstfreie Behandlung


Liebe Eltern, liebe Kinder,


Damit der Besuch Ihres Kindes bei uns sanft und angsfrei abläuft, erklären wir jeden Behandlungsschritt in kindgerechter Sprache und demonstrieren diesen auch (Tell-Show-Do). Dabei verwenden wir bewusst freundliche und positive Begriffe, wie „Staubsauger“, „Zahndusche“ oder „Zauberlampe". Daher bitten wir Sie zu Hause keine angstauslösenden Begriffe zu nennen, wie z.B. „Spritze“ oder „Bohrer“.

Wenn eine örtliche Betäubung des zu behandelnden Zahnes notwendig ist, erzählen wir unseren kleinen Patienten, dass die Zähne erst „einschlafen“ sollen bevor wir die Zahnräuber Molli und Bazille aus dem Zahn angeln. Zuvor wird durch ein spezielles Oberflächenanästhetikum die Stelle der Mundschleimhaut unempfindlich gemacht, damit der Einstich für die örtliche Betäubung schmerzlos ist. Wenn die Zähne dann wieder „aufwachen“, sind die Zahn wieder schön weiß und gesund.



Ihr Little-Smile Team




Quelle: <a href='https://de.freepik.com/fotos/menschen'>Menschen Foto erstellt von pressfoto - de.freepik.com</a>



















Little Smile

Kinderzahnheilkunde

Badstraße 2, 77871 Renchen

 Termine: 07843-84500

Di: 14:00 - 18:00 Uhr

Mi: 12:00 - 18:00 Uhr

Fr:   9:00 - 18:00 Uhr

Smile Renchen.png

SMILE, unsere Praxis für Erwachsene

  • Facebook
  • Instagram - Schwarzer Kreis
Logo Q13