• Dr. Isabella Beckmann

Molaren Inzisiven Hypomineralisation (MIH)

Liebe Eltern, liebe Kinder,


die Molaren Inzisiven Hypomineralisation ist eine Störung des Zahnschmelzes von Frontzähnen und Backenzähnen. Diese Stöung kommt leider sehr häufig vor. Der Zahnschmelz kann weiße oder gelb-braune Flecken vorweisen und ist porös. Diese Zähne haben häufiger kariöse Stellen, da der Zahnschmelz nicht so widerstandsfähig gegenüber Karies ist. Häufig reagieren die betroffenen Zähne auf Wärme und Kälte. Die Ursachen dieser Stöung sich noch nicht alle bekannt. Unter anderem zählen dazu aber Hals-Nasen-Ohren Infekte und Asthma in den ersten Lebensjahren.


Für die häusliche Mundhygiene empfehlen wir das Putzen mit einer altersentsprechenden Zahnpasta mit Fluorid und ab dem 6. Lebensjahr einmal die Woche das Auftragen von Elmex Gelée.

In vielen Fällen können Fissurenversiegelungen und Füllungen als Therapie verwendet werden. In sehr schweren Fällen (MIH Schweregrad 3) sind Wurzelbehandlungen oder die Entfernung des Zahnes mit anschließendem kieferorthopädischem Lückenschluss notwendig.


Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.


Dein Little-Smile Team