• Dr. Isabella Beckmann

Hypnose

Liebe Eltern, liebe Kinder,

Kinder zwischen vier und zehn Jahren sind Tranceexperten. Beim Spielen gehen Kinder ständig spontan in Trance. Diese hält nur kurz an. Dieses sprunghafte Tranceverhalten wird bei der Hypnose beim Zahnarzt genutzt. In unserer Kindersprechstunde werden kleine Patienten mit Kinderhypnose behandelt.

Während der Zahnbehandlung wird die Aufmerksamkeit der Patienten auf Zaubergeschichten, Fingerpuppen oder einen Zauberstab gelenkt. Das führt sie immer wieder in eine kurze Trance. Die Kinder werden so vom eingentlichen Geschehen abgelenkt. Das trägt zu einer entspannten und angstfreien Behandlungsatmospähre bei.

Eine wichtige Voraussetzung ist ein vertrauensvolles und von Emphatie getragenes Verhältnis zu den kleinen Patienten und auch zum begleitenden Elternteil.

Ein erfolgreicher Rapportaufbau gelingt durch kindgerechte Begriffe bestimmte Rituale. Auf diese Weise werden dem Kind Sicherheit und Vertrauen vermittelt. Eindeutige Trancezeichen sind ein nach oben gestreckter Arm (Armkatalepsie), eine ruhige und tiefe Bauchatmung und Gesichtsmimik.

Nach einer Behandlung mit Kinderhypnose wird der Patient durch festes Drücken und Schütteln der Hände aus seiner Traumwelt in die Realität zurückgeholt.

Wenn der Rapport zum Kind nicht hergestellt warden kann, sollte eine Zahnbehandlung mit Sedierungsmaßnahmen erfolgen.


Ihr Little-Smile Team